Schumacher Optionen und Strategien

Warum Binäre Optionen?

Standardisierte Optionskontrakte wie bei Markets.com ermöglichen geordnete, effiziente und liquide Optionsmärkte.

Flexibilität Optionen sind ein äußerst vielseitiges Anlageinstrument. Aufgrund ihrer einzigartigen Risiko- / Ertragsstruktur können Optionen in vielen Kombinationen mit anderen Optionskontrakten und / oder anderen Finanzinstrumenten verwendet werden, um Gewinne oder Schutz zu suchen.

Hebelwirkung Eine Aktienoption ermöglicht es den Anlegern, den Preis für einen bestimmten Zeitraum festzulegen, zu dem ein Anleger 100 Anteile eines Eigenkapitals für eine Prämie (Preis) kaufen oder verkaufen kann, was nur ein Prozentsatz dessen ist, was man zahlen würde, um das Eigenkapital vollständig zu besitzen . Dies ermöglicht Optionsinvestoren, ihre Anlagekraft zu nutzen und gleichzeitig ihre potenzielle Belohnung aus den Kursbewegungen eines Unternehmens zu erhöhen.

Begrenztes Risiko für Käufer Im Gegensatz zu anderen Anlagen, in denen die Risiken keine Grenzen haben, bietet Optionshandel ein definiertes Risiko für Käufer. Eine Option Käufer kann absolut nicht mehr verlieren als der Preis der Option, die Prämie. Da das Recht zum Kauf oder Verkauf des Basiswerts zu einem bestimmten Preis zu einem bestimmten Zeitpunkt ausläuft, erlischt die Option wertlos, wenn die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausübung oder Veräußerung des Optionskontrakts nicht bis zum Ablaufdatum erfüllt sind. Ein ungedeckter Optionsverkäufer (der manchmal auch als nicht aufgedeckter Schreiber einer Option bezeichnet wird), kann auf der anderen Seite einem unbegrenzten Risiko ausgesetzt sein.

Handel mit binären Optionen: Stategy

Optionshandel ist bemerkenswert flexibel, besonders wenn man die Tools bei 24Option im Vergleich zum anderen Anbieter betractet. Es kann Ihnen ermöglichen, effektiv zu handeln in allen Arten von Marktbedingungen. Aber Sie können diese Flexibilität nur nutzen, wenn Sie offen für das Erlernen neuer Strategien bleiben.

Kaufen Sie Spreads bietet eine gute Möglichkeit, Kapitalisierung auf verschiedenen Marktbedingungen. Wenn Sie eine Ausbreitung kaufen, wird sie auch als "long spread" -Position bezeichnet. Alle neuen Optionen Händler sollten sich mit den Möglichkeiten der Spreads vertraut zu machen, so können Sie beginnen, die richtigen Bedingungen zu erkennen, um sie zu erkennen.

Eine lange Ausbreitung ist eine Position, die aus zwei Optionen besteht: Die höherwertige Option wird gekauft und die kostengünstigere Option verkauft. Diese Optionen sind sehr ähnlich - die gleiche Sicherheit, das gleiche Ablaufdatum, die gleiche Anzahl von Verträgen und der gleiche Typ (beide Puts oder beide Anrufe). Die beiden Optionen unterscheiden sich nur im Basispreis. Lange Spreads, die aus Anrufen bestehen, sind bullisch und werden als "long call spreads" bezeichnet. Lange Spreads, die aus Puts bestehen, sind bearish und werden als "long put spreads" bezeichnet.

Mit einem Spread-Handel, da Sie eine Option zur gleichen Zeit verkauften Sie eine andere gekauft, Zeitverfall, dass ein Bein verletzt könnte tatsächlich helfen, die anderen. Das bedeutet, dass der Nettoeffekt der Zeitverschlechterung etwas neutralisiert wird, wenn Sie Spreads handeln, im Vergleich zu dem Kauf einzelner Optionen.

Der Nachteil zu verbreitet ist, dass Ihre upside Potenzial ist begrenzt. Ehrlich gesagt, nur eine Handvoll Anruf Käufer tatsächlich Himmel-hohe Gewinne auf ihre Trades. Die meisten der Zeit, wenn die Aktie einen bestimmten Preis schlägt, verkaufen sie die Option sowieso. Warum also nicht das Verkaufsziel setzen, wenn Sie den Handel eingeben? Ein Beispiel wäre, die 50-Streik-Call kaufen und verkaufen die 55-Streik-Call. Das gibt Ihnen das Recht, die Aktie bei $ 50 zu kaufen, aber auch verpflichtet Sie, die Aktie bei $ 55 zu verkaufen, wenn die Aktie oberhalb dieses Kurses bei Verfall handelt.

Was Sie über den Optionenhandel wissen müssen

Puts, Calls, Basispreis, Prämien, Derivate, Put-Spreads und Bullenaufschläge - der Jargon ist nur einer der komplexen Aspekte des Optionshandels. Aber lassen Sie sich nicht davon abschrecken - guter Rat gibt es und Sie können Binäre Optionen Vergleichen, bevor Sie sich entscheiden.

Optionen können Flexibilität für Investoren auf jeder Ebene bieten und ihnen helfen, Risiken zu verwalten. Um zu sehen, wenn Optionen Handel hat einen Platz in Ihrem Portfolio, hier sind die Grundlagen, welche Optionen sind, warum Investoren nutzen sie und wie Optionen Handel funktioniert.

Was ist Optionshandel? Genau wie Sie kaufen können eine Aktie, weil Sie denken, dass der Preis steigen oder kurz eine Aktie, wenn Sie denken, dass sein Preis fallen wird, eine Option erlaubt Ihnen, auf die Richtung, die Sie denken, dass der Preis einer Aktie gehen zu wetten. Aber anstatt zu kaufen oder kurzschließen das Vermögen direkt, wenn Sie eine Option kaufen Sie kaufen einen Vertrag, der erlaubt - aber nicht verpflichtet - Sie eine Reihe von Dingen zu tun, darunter:

Kauf oder Verkauf von Aktien einer Aktie zu einem vereinbarten Preis (der "Ausübungspreis") für einen begrenzten Zeitraum. Verkaufen Sie den Vertrag an einen anderen Investor. Lassen Sie den Optionsvertrag ablaufen und gehen Sie ohne weitere finanzielle Verpflichtung weg. Optionen Handel kann klingen, wie es nur für Commitment-Phobes, und es kann sein, wenn Sie einfach auf der Suche nach Kapitalisierung auf kurzfristige Preisbewegungen und den Handel in und aus Verträgen - die wir nicht empfehlen. Aber Optionen sind auch für langfristige Buy-and-Hold-Investoren nützlich.